Zwei Rosen

Maria Clementine François

Auf prangendem Beete erblüht,
stand lieblich lächelnd die Rose,
Allen zur Freude und Lust,
balsamische Düfte verhauchend,
Gepflückt dann von liebender Hand,
verwelkend am liebenden Busen,
Lebt sie nur einen Tag,
doch war es ein Tag ihr der Wonne.
Ihr an Schönheit wohl gleich,
doch anderem Loose bestimmt,
Blühte auf öder Heide verlassen
und einsam die Schwester.
Keinen erfreute ihr Balsam,
so schwanden der Tage ihr viele,
Bis sie nun langsam verdorrt,
am Strauche zur Hagbutt' geworden.
Welche von Beiden, o Mädchen!
sage mir, war die Beglückte?

Hier Klicken zum Anhören